Wir über uns:

Wir sind eine kleine Gruppe hundebegeisterter Menschen, die mit ihren Hunden den Spaß am Hundesport entdeckt haben und auch ein bißchen Ehrgeiz entwickelt haben, ihr Können mit Anderen zu messen und auf  Prüfungen zu zeigen. 

 

 

Im Vordergrund steht bei uns die art- und tierschutzgerechte Ausbildung zum Schutzhund, heute auch Vielseitigkeitshund genannt. 

 

Diese Sportart umfasst die drei Einzelsparten Fährtensuche, Unterordnung und den sogenannten Schutzdienst.

                                                

      

                                                                    Fährtenarbeit

                                                     

             Guinnesse ein französischer Hirtenhund                                       Dorle ein Deutscher Schäferhund

 

      

                                                          

 

 

 

 

 

                                                                  Unterordnung

                           

        

Quirlie ein Deutscher Schäferhund

 

 

 

 

                                    Schutzdienst 

 

   Aaron ein Schäfermix  

 

 

 

  

                                                 

                        Quero                       Deutsche Schäferhunde             Eiko

 

 

Fährtensuche A

Bei der Fährtenarbeit lernt der Hund der Spur eines Menschen zu folgen, dies fordert den Geruchsinn und die Konzentration des Hundes.

Der Hundeführer legt die Spur mindestens 20 min vor der Suche. Sie kann über Wiesen, Wege und Äcker führen, je nach Schwierigkeitsgrad. Auf der Fährte werden mindestens zwei Gegenstände gelegt, die der Hund "anzeigen" muss.

  • positive Motivation
  • Ausbildung des Geruchssinns
  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit                                                                                                                                                                     

 Prüfungen ( Nach VDH): FPR 1-3 ( kein Ausbildungskennzeichen), FH 1+2

 

 

 

Unterordnung B

Bestandteile der Unterordnung sind: 

  • Leinenführigkeit  nur bei Begleithunde-Prüfung
  • Freifolge -"Fuss"
  • "Gruppe"
  • Sitz
  • Platz mit Herankommen
  • Steh
  • Apportieren - ebener Erde, 1m Hürde, Kletterwand
  • Vorraussenden
  • Ablegen

 

 

In der Unterordnung können Hund und Hundeführer Teamgeist und Harmonie unter Beweis stellen. Der Hund braucht hierfür ein hohes Lernvermögen, Intelligenz und Konzentratonsfähigkeit. Auch das Sozialverhalten des Hundes gegenüber Mensch und seinesgleichen wird gefördert.

Ansprüche an den Hund:

  • hohes Lernvermögen
  • Intelligenz
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Teamgeist
  • Sozialverhalten

 Prüfungen nach VDH: BH/ VT Begleithundeprüfung mit Verhaltenstest, VPG B 1-3

 



Schutzdienst C

Beim Schutzdienst werden drei Verhaltensweisen des Hundes angesprochen:    

  • Nahrungsaufnahme = Beuteverhalten
  • Aggression= Angriff
  • Flucht= Meideverhalten         

Diese Motivationsbereiche haben verschiedene Auslösereize, Verhaltensweisen und Triebziele und werden im Schutzdienst gezielt angesprochen, gesteuert und befriedigt.

Die meiste Zeit der Ausbildung und des Trainings wird dafür verwendet, den Wechsel zwischen den Motivationen zu lehren. Die Ausbildung eines Schutzhundes sollte schon in jungen Jahren beginnen. In dieser Zeit wird der Beutetrieb des Hundes angesprochen, damit er später den Schutzärmel als Beute ansieht und in diesem Trieb ausgebildet werden kann. Dabei ist es schwer, dem Hund im Trieb Gehorsam zu vermitteln.

Gehorsam, Nervenstärke und Selbstbeherrschung in Belastungssituationen werden vom Schutzhund abverlangt, was langes Training und viel Geduld bedarf.

 

Der Schutzdienst (SchH/ VPG C1-3) wird nur in Verbindung mit Teil A und B geprüft, wobei diese vorher abgelegt werden.

Dafür eignen sich in erster Linie Gebrauchshunde wie der deutsche Schäferhund, der Boxer, der Dobermann, der Rottweiler , der Riesenschnauzer, der Airedale- Terrier oder der belgische Schäferhund.

 
 

unter Aktive seht ihr unsere Mitglieder:.....

 

 

 

 


 

 


 

 

 

Verein für deutsche Schäferhunde ( SV) OG Postmünster- Pfarrkrichen e. V.  |  sv-postmuenster@t-online.de