1910 - von der Pandurengasse, geschützt etwa 1910 von Josef Auer, Polizist, weitergeführt von Ludwig Auer, langjähriger Schrift- und Kassenwart, PAN

1927 - vom Pfarrwald, geschützt 31.05. 1927 von Hermann Schachtner, PAN

1945 - vom Pimerling, geschützt 1945 von Ludwig Scheichel  Pimerling bei Kößlarn

1946 - vom Dreimühlental, geschützt 1946 von Johann Spermann, Garham Triftern

1948 - von der Öttingerstrasse geschützt 1948 von Ludwig Merzer

1948 - zu den sieben Ziegen, geschützt 1948 von Ludwig Schamböck, PAN

1948 - von der Theresientreue, geschützt am 25.11. 1948 von Hans Winkler, PAN

1949 - von der Perraschanze geschützt 1949 von Max Waldemer, PAN

1949 - vom Löwenfang, geschützt 28.07.49 von Josef Strassl, Laab

1950 - von Steffelsöd, keine Unterlagen, etwa 1950 von Georg Baumgartner, PAN

1950 - von der Liebeslinde, keine Unterlagen, etwa 1950 von Xaver Rucker, Oberham

1953 - von der Krebsgilde, geschützt 1953 von Josef Waas, PAN

1965 – von der Waldbuche, geschützt 1965 von Josef Webeck, PAN

1965 – von der Heraklith, geschützt 21.04.65 von Liselotte Erber

1968 – vom Hause Tharsilla, geschützt 18.07.68 von Heinz Wensauer, Anzenkirchen

1976 – von der Moosecker Eiche, geschützt am 18.03.78 von Ferdl Diermayr

 

 

 

 

Verein für deutsche Schäferhunde ( SV) OG Postmünster- Pfarrkrichen e. V.  |  sv-postmuenster@t-online.de